UNTERSUCHUNGEN BETREFFEND GRIFFIGKEIT, MAKROTEXTUR UND POLIERVERHALTEN AUF FAHRBAHNEN IN INDIEN

Bis vor kurzem wurden in Indien nur in geringem Umfang Untersuchungen bezueglich der Griffigkeit von Fahrbahnen und den damit zusammenhaengenden Fragen durchgefuehrt. Dies lag an den Fahrgeschwindigkeiten auf Stadtstrassen und auch auf Hauptstrassen, die wegen grosser Unebenheiten und dem "gemischten Verkehr" sehr niedrig waren. In letzter Zeit sind jedoch beim Bau und bei der Unterhaltung von Strassen moderne Techniken eingefuehrt worden, und es ist mit der Privatisierung im Strassenbausektor begonnen worden. In den siebziger Jahren wurde mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Griffigkeit und der Textur von Fahrbahnen begonnen. Vor dem Hintergrund der damaligen Verkehrs- und Geschwindigkeitsbedingungen wurden kostenguenstige Messgeraete und Methoden benutzt. Man hat sich bemueht, einfache angepasste Methoden fuer die routinemaessige Ermittlung der Griffigkeit, wie beispielsweise Bremswegmessungen mit einem Jeep, zu entwickeln. In einer bundesweiten Studie wurden Vorkommen mit gesunden, verschleissfesten Mineralstoffen festgehalten. In Anbetracht der zukuenftigen Forschung und Entwicklung wurden zwei Griffigkeitsmessgeraete, die hohe Geschwindigkeiten ermoeglichen, erworben. In einem kuerzlich begonnenen Projekt wird die langfristige Entwicklung der Griffigkeit und Textur auf ausgewaehlten Hauptstrassen im Raum Delhi ueberwacht. Dieser Beitrag fasst die bisherigen und laufenden Arbeiten zusammen.

  • Authors:
    • MURALEEDHARAN, T
    • Sharma, S D
    • Kumar, S
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244701
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:55AM