ARBEITSANLEITUNGEN ZU PRUEFVERFAHREN: PRUEFUNG VON ASPHALT NACH DIN 1996 TEIL 6: ARBEITSANLEITUNG BINDEMITTELGEHALT (AUSGABE JANUAR 1992)

Zweck der Arbeitsanleitung ist, die Teilarbeitsgaenge auf der Grundlage der DIN 1996 Teil 6 genauer zu beschreiben und praktische Hinweise fuer die Anwendung der Norm zu geben. Dabei sind die Teilarbeitsgaenge bei der Heissextraktion und Kaltextraktion (von Hand, mit der Durchlaufzentrifugalpresse, mit der automatischen Extraktionsanlage) sowie das Abtrennen der Mineralstoffanteile kleiner 0,063 Millimeter vom Bindemittel-Loesungsmittelgemisch mit der Durchlaufzentrifuge und die Bindemittelrueckgewinnung (Einengen unter Atmosphaerendruck, vermindertem Druck, Vakuumdestillation) ausfuehrlich dargestellt. Massgebend bleibt in jedem Fall die Norm, ihre Bedingungen werden durch die Arbeitsanleitung erfuellt; sie werden lediglich ergaenzt und dort, wo die Norm einen Ermessungsspielraum belaesst, eingeengt.Die vorgeschriebene Zahl der Messproben und die Arbeitsgaenge bei Routineuntersuchungen und bei Schiedsuntersuchungen sind jeweils in einem Fliessschema dargestellt. Insbesondere wird deutlich auf die Verordnungen, Vorschriften und Richtlinien beim Umgang mit Loesemitteln hingewiesen.

  • Corporate Authors:

    FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FUER STRASSEN- UND VERKEHRSWESEN

    ALFRED-SCHUETTE-ALLEE 10
    KOELN 21,   DEUTSCHLAND BR  D-5000
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 7S
  • Serial:
    • Issue Number: 787/6

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244625
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:53AM