TECHNISCHE PRUEFVORSCHRIFTEN FUER DIE PRUEFUNG DER DICHTUNGSSCHICHTEN UND DER ABDICHTUNGS-SYSTEME FUER BRUECKENBELAEGE AUF STAHL - TP-BEL-ST (AUSGABE 1992)

Die TP-BEL-ST beschreiben die Pruefverfahren und enthalten Angaben zur Durchfuehrung der Grund-, Eigenueberwachungs- und Fremdueberwachungspruefungen der Baustoffe der Dichtungsschichten und der Abdichtungs-Systeme gemaess TL-BEL-ST. Sie sind gegliedert auf der Grundlage des fuer die Grundpruefung erforderlichen Pruefumfanges, bestehend aus Dauerschwellbiegepruefung, thermischer Belastungspruefung und den chemischen, physikalischen und technologischen Pruefungen. Zunaechst enthalten sie Angaben zur Probenahme und Materialkennzeichnung gesondert fuer bitumenhaltige Baustoffe, fuer Reaktionsharz-Baustoffe und fuer Bitumen-Schweissbahnen, die Bestandteile der Dichtungsschichten sein koennen. Die Dauerschwellbiegepruefung zur dynamischen Pruefung der Verbundwirkung im Blech/Belag-Verbundsystem mit Probekoerpern aus 12 Millimeter dicken Blechen mit dem kompletten Belagsaufbau einschliesslich Dichtungs-, Schutz- und Deckschicht wird ausfuehrlich beschrieben. Das Mischgut fuer Schutz- und Deckschicht wird fuer die Pruefung vom Pruefinstitut vorgehalten und eingebaut, es ist nicht identisch mit dem Praxis-Mischgut. Die thermische Belastungspruefung dient dem Nachweis, dass die Dichtungsschichten durch den nachfolgenden Heisseinbau der Schutzschicht thermisch nicht geschaedigt werden. Sie ist gesondert fuer die Dichtungsschichten der unterschiedlichen Bauarten mit bitumenhaltigen oder mit Reaktionsharz-Baustoffen durchzufuehren und wird entsprechend beschrieben. Bei der Bauart mit Bitumen-Schweissbahn ist zusaetzlich ein Aufflaemm-Versuch vorgesehen zur Pruefung der Reaktionsharz-Grundierungsschicht auf die Hitzeeinwirkung beim Aufbringen der Schweissbahnen. Die chemischen, physikalischen und technologischen Pruefungen nehmen wegen der Vielfalt der Baustoffe und wegen der grossen Zahl der jeweils erforderlichen Pruefungen einen grossen Raum ein. Sie sind jeweils gesondert fuer bitumenhaltige Baustoffe, fuer Reaktionsharz-Baustoffe, fuer Bitumen-Schweissbahnen und fuer Abstreu-Baustoffe gegliedert. Ein umfangreicher Anhang enthaelt ergaenzende Angaben zu einzelnen Pruefverfahren.

  • Corporate Authors:

    BUNDESMINISTER FUER VERKEHR

    POSTFACH 20 01 00
    BONN 2,   DEUTSCHLAND BR  D-5300
  • Authors:
    • -
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 24S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244596
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:52AM