BETON AUS ALTBETON UND LAERMARME BETONOBERFLAECHEN AUF AUTOBAHNEN IN OESTERREICH

Aus dem Beton der alten Fahrbahndecken kann ein ausserordentlich hochwertiger Splitt gewonnen werden, der fuer die Verwendung in unteren Tragschichten viel zu schade ist und fuer den Unterbeton der neuen Decke verwendet werden soll. Die Aufbereitung des Altbetons und die Herstellung von neuem Beton der erforderlichen Guete bieten nach den Erfahrungen auf Autobahn-Erneuerungslosen in Oesterreich keinerlei Probleme. Der Oberbeton wurde im Jahre 1991 in Oestereich mit feinkoernigem Beton mit einer Waschbetonoberflaeche ausgefuehrt. Damit lassen sich bei einer Verteuerung der Deckenherstellung von etwa 10 Prozent Rollgeraeusche wie beim Drain-Asphalt und mit sehr hohen Griffigkeiten erreichen. Die Herstellung erfordert Erfahrung und Sorgfalt. In Oesterreich ist man der Meinung, dass die Fahrbahnoberflaechen in Zukunft auf Rollgeraeusch und Griffigkeit optimiert sein muessen, und dass das Waschbetonverfahren hierfuer ein besonders guenstiges Kosten-Nutzen-Verhaeltnis bieten.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 160-7
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01244509
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:50AM