BEURTEILUNG DER VERAENDERUNGEN VON EIGENSCHAFTSPROFILEN MARKTVORRANGIGER BETONERSATZSYSTEME ZUM ZWECK DER BESTIMMUNG ZULAESSIGER TOLERANZEN IN DER STOFFZUSAMMENSETZUNG IM HINBLICK AUF DIE DAUERHAFTIGKEIT

Das Vorhaben definiert und gliedert die Betonersatzsysteme mit Reaktionsharzen nach gefuegeorientert vorgenommener baustofflicher Einteilung. Darauf aufbauend wird das in einer Vorstudie entwickelte Bochumer Verfahren des Wirksamkeitsnachweises auf die Beurteilung der Dauerhaftigkeit und die Toleranzempfindlichkeit der Stoffzusammensetzung von marktvorrangigen Betonersatzsystemen nach der BASt-Liste angewandt. Dem Problem der langzeitig ablaufenden Veraenderungen des stofflichen Eigenschaftsprofils wird dabei besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Aus den ermittelten Pruefergebnissen werden Vorschlaege zu Weiterentwicklungen des Technischen Regelwerks hergeleitet.