TAILLIERTE SPRENGWERKBRUECKE MIT GENEIGTEN STREBEN. NEUE GEHWEG- UND VELOBRUECKE UEBER DIE TOESS IN WUELFLINGEN

Unter den verbliebenen Varianten der gedeckten Holzbruecken vermochte die aussergewoehnlichste, naemlich die mit schraeg nach innen gestellten Strebenwerken, die Bauherrschaft zu ueberzeugen. Die Schraegstellung machte es moeglich, sowohl die Tragkonstruktion als auch das Dach in besonderer Weise zu gestalten. Im Gegensatz zum sonst ueblichen Kastenkorpus gedeckter Holzbruecken vermag sich die Formgebung der Wuelflinger Holzbruecke besonders gut ins Landschaftsbild einzufuegen. Hinzu kommt noch ein symbolischer Aspekt: Durch die strahlenfoermig vom Widerlager bis zur Brueckenmitte verlaufenden Strebenpaare ergibt sich ein Bild, bei dem sich die beiden Ufer die Hand reichen. (A*)

  • Authors:
    • MENIG, W
    • BOGUSCH, W
    • ZEHNDER, M
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 42-9
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01243883
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 2:18AM