GRUNDLAGENFORSCHUNG FLAECHENDECKENDE VERDICHTUNGSKONTROLLE

Ziel des Forschungsvorhabens ist die Durchfuehrung einer theoretisch und praktisch fundierten Grundlagenforschung der flaechendeckenden Verdichtungskontrolle. Dafuer sollen Modelle entwickelt beziehungsweise weiterentwickelt werden, die den Betrieb von vibrierenden Walzen auf ungebundenen Bodenschichten simulieren. Die Ergebnisse der theoretischen Untersuchungen sollen in praktisch durchgefuehrten Grossversuchen unter exakt definierten Verhaeltnissen im Labor verifiziert werden. Detaillierte Untersuchungen betreffen das Walzen-Boden-Interaktionsmodell (theoretische Analysen der unabhaengig gemessenen Werte und der Messwerte von Compactometer beziehungsweise Terrameter), die Ermittlung eines statischen beziehungsweise dynamischen Zylindermoduls im Labor, die Verifizierung beziehungsweise Falsifizierung der theoretischen Modellbildungen mit geeichten Messwalzen im Labor und Baustellenmessungen (Messungen des Untergrundes, des Unterbaus, der Tragschichten und eventueller sonstiger Lagen sowohl mittels dynamischer Messwerterfassung als auch mittels vergleichender konventioneller Messung wie Lastplattenmodul, Verdichtungsgrad, Benkelmanwert).