SEHLEISTUNG VON AN VERKEHRSUNFAELLEN BETEILIGTEN PERSONEN

Ziel des Projektes ist die Klaerung der Frage, ob Fahrer mit reduziertem Sehvermoegen haeufiger in Unfaelle verwickelt sind als Fahrer mit normalem Sehvermoegen. Hierzu soll ein groesseres Kollektiv von in Unfaellen verwickelten Personen, primaer Unfallverursacher, untersucht und mit einem Kollektiv von unfallfreien Fahrern verglichen werden. Die statistische Aufarbeitung soll zeigen, ob hinsichtlich bestimmter Sehfunktionen Unterschiede zwischen den unfallbeteiligten und den unfallfreien Fahrern bestehen.

    Language

    • German

    Project

    • Contract Numbers:

      ITRD 2.9109

    • Sponsor Organizations:

      Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

      Brüderstraße 53
      Bergisch Gladbach,   Germany  51427
    • Project Managers:

      SCHMIDT, 

    • Performing Organizations:

      AUGENKLINIK DER UNIVERSITAET MUENCHEN, ARBEITSGRUPPE PSYCHOPHYSISCHE UND PHYSIOLOGISCHE OPTIK (UNIVERSITY EYE CLINIC, MUENCHEN)

      MATHILDENSTRASSE 8
      MUENCHEN,   DEUTSCHLAND BR  D-80336
    • Start Date: 19940301
    • Expected Completion Date: 19960228
    • Actual Completion Date: 0
    • Source Data: ITRD D704796

    Subject/Index Terms

    Filing Info

    • Accession Number: 01243316
    • Record Type: Research project
    • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
    • Contract Numbers: ITRD 2.9109
    • Files: ITRD
    • Created Date: Nov 20 2010 1:59AM