ANFAHRBESCHLEUNIGUNGEN FUER DIE PRAXIS. ZWEIRAEDER

Abweichend von in der Literatur zu findenden maximalen Beschleunigungswerten fuer Zweiraeder wurden von einem Messkollektiv, bestehend aus Normalfahrern und routinierten Fahrern, Beschleunigungswerte gemessen, wie sie im normalen Fahrbetrieb vorkommen. Dem Unfallanalytiker werden Daten an die Hand gegeben, mit denen alltaeglich ablaufende Zweiradunfaelle lebensnah zu beurteilen sind. Es wurden Anfahrversuche ueber gerade Wegstrecken von 0 bis 30 m durchgefuehrt, es wurden die Beschleunigungen waehrend des Durchfahrens von kleinen und grossen Kurvenradien gemessen und die Tatsache beruecksichtigt, dass auch mit einer Restgeschwindigkeit ein Beschleunigungsvorgang auf der Geraden und in Kurven begonnen werden kann. Die gemessenen Werte liegen deutlich unter den in der Literatur angegebenen maximalen Anfahrwerten von Zweiraedern. (A*)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01243291
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:59AM