AKTIVITAETEN ZUR UNFALLHAEUFUNGSSTELLENBESEITIGUNG AUSSERORTS

Vom Bundesministerium fuer Verkehr wurden laenderweise die 1991 am staerksten hervorgetretenen Unfallschwerpunkte festgestellt und zu ihrer Entschaerfung insgesamt 50 vorwiegend verkehrstechnische Massnahmen in einem Programm "Sofortmassnahmen zur Entschaerfung von Unfallschwerpunkten auf Bundesstrassen ausserorts in den neuen Bundeslaendern 1992" (50-Punkte-Sofortprogramm) zusammengefasst. Der Beitrag gibt Ergebnisse einer im Anschluss an dieses Programm durchgefuehrten Untersuchung wieder, die die Wirksamkeit der getroffenen Massnahmen analysiert. Daraus werden repraesentative Aussagen zu Unfallschwerpunkten an Knotenpunkten und in Kurvenbereichen ausserorts sowie Empfehlungen fuer weitere Massnahmen in den neuen Bundeslaendern gezogen. Die Ergebnisse beziehen sich auf Unfallhaeufungsstellen an Bundesstrassen ausserorts in Mecklenburg-Vorpommern. Siehe auch Gesamtaufnahme des Workshops, IDS-Nummer 333297.

  • Authors:
    • WITSCHEL, B
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01243253
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:58AM