GESCHWINDIGKEITSMESSUNG DURCH NACHFAHREN MIT NICHT JUSTIERTEM TACHOMETER

Darstellung der Fehlerquellen bei der Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mit nicht justiertem Tachometer. Mehrfache Fehler koennen zu einem Abzug bis zu 10 Prozent fuehren. Bezueglich einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Duesseldorf wird kritisch bemerkt, dass dort eine Doppelzaehlung vorgenommen worden ist. Entsprechend einem Erlass des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen sollten 7 Prozent vom Standardendwert des Messtachometers und 10 Prozent der abgelesenen Geschwindigkeit abgezogen werden.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01243043
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:52AM