ALTERNATIVE KRAFTSTOFFE IN DEN NIEDERLANDEN: HINTERGRUENDE, ERFAHRUNGEN, NEUE ENTWICKLUNGEN

ALTERNATIVE FUELS IN THE NETHERLANDS, BACKGROUNDS, DEMONSTRATIONS, NEW DEVELOPMENTS

Niederlaendische Regierungsstellen haben ein umfangreiches Programm zur kurz- und mittelfristigen Schadstoffreduzierung entwickelt. Die Niederlande haben bereits in die 50iger Jahre zurueckgehende Erfahrungen mit gasfoermigen Kraftstoffen. Diese Erfahrungen basieren zumeist auf nachgeruesteten Fahrzeugen. Spaeter wurden gasbetriebene Motoren hauptsaechlich fuer Autobusse im Stadtverkehr entwickelt. Gegenwaertig befinden sich auch Einspritzanlagen mit angepassten Motorsteuerungssystemen in der Entwicklung. Es wird diskutiert, inwieweit gasfoermige Kraftstoffe einen Beitrag zur Verringerung der Stickstoffoxide und der Treibhausgase leisten koennen. Vergleiche werden angestellt zwischen magerem oder stochiometrischem Motorbetrieb mit Fluessiggas oder Erdgas und zukuenftigen Emissionsgrenzwerten dieselbetriebener Motoren fuer den Schwerlastverkehr. Tagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeugtechnik, Wolfsburg, 24. bis 26. November 1992. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, IDS-Nummer 329902.

  • Availability:
  • Authors:
    • van der Weide, J
    • SEPPEN, J J
    • HOLLEMANS, B
  • Publication Date: 1992

Language

  • English

Media Info

  • Pagination: 213-42
  • Monograph Title: ASPEKTE ALTERNATIVER ENERGIETRAEGER FUER FAHRZEUGANTRIEBE
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1020
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242629
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:40AM