UMWELTSCHUTZ UND VERKEHR

Die Veroeffentlichung steht unter der Devise, Umweltschutz sollte nicht nur ein Aspekt, sondern der eindeutige Vorrang vor allen anderen Erwaegungen der Verkehrspolitik sein. Die strategischen Eckpunkte dabei waeren Vermeiden, Verringern, Verlagern von Verkehr. Ob und in welchem Umfang das in Deutschland moeglich ist, wird durch Auswertung und Gegenueberstellung der einschlaegigen Literatur dargelegt mit besonderem Gewicht der Veroeffentlichungen des Bundesverkehrsministeriums und des Bundesumweltamtes. Die Prognosen des Personen- und Gueterverkehrs und seiner Auswirkungen auf verschiedene Bereiche der Umwelt bis zum Jahr 2010 sind Basis der Arbeit. Die nicht unbekannten, in Szenarien variierten Ergebnisse entsprechen den in der Nachkriegszeit vorherrschenden stabilen Trends, bei denen die Abnahme der Anteile des Gueterverkehrs der Eisenbahnen und der Binnenschiffahrt auffaellig ist und mehr oder weniger hingenommen wird. Durch die Auflistung und knappe Bewertung der meisten bisher diskutierten Handlungsalternativen im Sinne von Vermeiden, Verringern und Verlagern sowie durch das umfangreiche Zahlenmaterial, auch zu den Umweltauswirkungen, wird die Veroeffentlichung zu einem Nachschlagewerk der Beziehungsfragen Umwelt und Verkehr. Sie sind in dem Hauptkapitel "Handlungsbedarf und Empfehlungen" mit den Unterkapiteln "Einflussgroessen der Umweltbelastung und ihre Entwicklungstendenzen", "Strategische Optionen einer umweltorientierten Verkehrspolitik", "Reduktionspotentiale der Umweltbelastungen im Verkehr", "Instrumente der Umweltpolitik" und "Wege zur Durchsetzung des Umweltschutzes" angesprochen.

  • Authors:
    • BAUM, H
    • HERION, E
    • Massmann, C
  • Publication Date: 1992

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242500
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:36AM