DAS REGIONALE VERKEHRSSYSTEM-MANAGEMENT STORM - STUTTGART TRANSPORT OPERATION BY REGIONAL MANAGEMENT

Fuer die Verbesserung der regionalen Verkehrssituation im Ballungsraum Stuttgart werden zwei Ansatzpunkte gesehen: 1) die Beeinflussung der nachfragerelevanten Faktoren, und 2) die Kooperation und Integration der Verkehrsmittel. Letzteres ist Aufgabe des Regionalen Verkehrsmanagements STORM. Es soll alle Verkehrsmittel umfassen und sich neuer Verkehrsinformations- und -kommunikationstechniken bedienen, um im wesentlichen auf der Basis vorhandener Infrastruktur ein Maximum an verkehrlicher Leistung herauszuholen. Im Beitrag wird auf die Vorgehensweisen beim Aufbau von STORM, seine Zielsetzungen und die geplanten Massnahmen eingegangen. Ferner werden die Bausteine des Konzeptes betrachtet. Bei ihnen handelt es sich um die dynamische P + R-Information, das Anschluss-Informations-System, das Reise-Informations- und Buchungssystem, das Individuelle Leitsystem, das Flottenmanagement-System und das Notrufsystem. Fuer den Feldversuch mit STORM sind 56 Millionen DM vorgesehen.

  • Authors:
    • BALL, R
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242474
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:36AM