KINDERAUGEN SEHEN ANDERS? - DIE VISUELLE WAHRNEHMUNGSFAEHIGKEIT VON KINDERN IM VORSCHULALTER

Zunaechst werden einige grundlegende Daten zur optischen Leistungsfaehigkeit des Menschen geboten. Im Zentrum der Arbeit steht dann die Frage, wie es um das Sehen der Kinder steht. Dabei wird auf eine Reihe wichtiger Detailbefunde hingewiesen, unter anderem, dass das Kleinkind gegen Ende des 2.Lebensjahres nur ueber etwa 50 Prozent Sehvermoegen verfuegt, dass kleine Kinder "langsamer" sehen als Erwachsene, dass sie sich immer nur Einzelaspekte aus einer Gesamtsituation heraussuchen, von unten nach oben schauen, der Dominanz des emotional wirksamen Reizes und einer egozentrischen Wahrnehmungs-Orientierung unterliegen. Der Verfasser fasst zusammen: Sehen will gelernt sein, und Lernen kostet Zeit.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242426
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:35AM