VERKEHRSKONZEPTE FUER STADT UND UMLAND ZWISCHEN KRISENMANAGEMENT UND ZUKUNFTSGESTALTUNG

In Grossstaedten kommt etwa die Haelfte des Autoverkehrs aus dem Umland. Die "Pendlerschere" oeffnet sich weiter. Es gibt keine in sich konsistente Verkehrs- und Umweltpolitik. Was die Staedte machen, ist Krisenmanagement, und das versagt im Umland. Kooperatives Verkehrsmanagement, Park-and-Ride-Terminals, Gueterverkehrszentren und City-Logistik, individuelle Leitsysteme und computergestuetztes Autofahren werden kritisch behandelt. Fazit: Die technischen Ansaetze bleiben Krisenmanagement, solange sie nicht durch neue Verkehrspolitik geaenderte Ziele erhalten. Der Autor plaediert fuer einen Gesamtansatz, in dem preispolitische Komponenten mehr Gewicht haben sollen.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242245
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:30AM