AUSWIRKUNGEN AUF VERKEHR, WIRTSCHAFT UND UMWELT. ALTERNATIVE LKW-GEWICHTSBESCHRAENKUNGEN VON 28 T, 38 T UND 44 T AUF DER INNTAL-BRENNER-ROUTE

Infolge der Umweltbelastungen durch den zunehmenden Gueterverkehr auf der Strasse werden entlang der internationalen Transitrouten verkehrspolitische Massnahmen zur Verkehrsreduktion gefordert. Als moegliche Massnahme werden in Oesterreich sowohl eine Reduzierung des zulaessigen Gesamtgewichtes von Lkw auf 28 t als auch eine Erhoehung auf 44 t diskutiert. Am Beispiel der Inntal-Brenner-Route werden die Auswirkungen einer Gewichtsbeschraenkung auf 28 t einerseits unter der Annahme unveraenderter Bahnkapazitaeten, andererseits unter der Annahme planmaessigen Kapazitaetsausbaues bis 1995 sowie die Auswirkungen einer Gewichtsanhebung auf 44 t den derzeitigen Verhaeltnissen bei einer 38 t-Beschraenkung gegenuebergestellt. Der Bericht kommt unter anderem zu dem Ergebnis, dass die Frage alternativer Lkw-Gesamtgewichte nicht nur mit Sicht auf den Transitverkehr, sondern in einer Gesamtschau aller Bedingungen und Wirkungen entschieden werden kann. Dabei ist besonders auf die starke Zunahme der Verkehrsmengen im Binnen-, Ziel- und Quellverkehr hinzuweisen. Titel in Englisch: Effects on traffic, the economy and the environment: Alternative truck weight restrictions of 28 tons, 38 tons and 44 tons on the Inn Valley-Brenner route.

  • Authors:
    • TIEFENTHALER, H
    • LUKESCH, D
    • ZIMMETER, W
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 357-64
  • Monograph Title: FESTSTELLUNG BEI DEN 3. INTERNATIONALEN MUENCHNER GEFAHRGUTTAGEN. WENIGER UNFAELLE, MEHR SCHAEDEN
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242223
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:29AM