TRAGFAEHIGKEITSMESSUNGEN ALS GRUNDLAGE FUER ERHALTUNGSMASSNAHMEN

Erhaltungsmassnahmen erfordern unter Beachtung eines optimalen Einsatzes der verfuegbaren finanziellen Mittel eine umfassende Kenntnis und Betrachtung aller am Entscheidungsprozess beteiligten Einflussfaktoren. Dabei spielt das Tragverhalten der vorhandenen Konstruktion in Verbindung mit dem Spannungs- und Verformungszustand in den einzelnen Schichten eine nicht unbedeutende Rolle. Ziel der Ausfuehrungen ist es daher, den praktisch taetigen Ingenieur durch moeglichst einfache und dennoch zuverlaessige Pruefmethoden, die fuer ihn anwendbar und zugleich noch ueberschaubar sind, bei seinen Entscheidungsfindungen zu unterstuetzen. In den Ausfuehrungen wird versucht, den wesentlichen Inhalt einer Messgroesse darzustellen und bei der Auswertung eine komplexe Betrachtungsweise vorzunehmen. Neben den Benkelmanmessungen herkoemmlicher Art werden zusaetzlich die Ergebnisse mittels Kruemmungsmessgeraet beziehungsweise der Benkelman-Balken durch eine zusaetzliche Messuhr ergaenzt. Damit gelingt es, unter der Annahme eines 2-Schichtensystems die E-Moduli hierfuer anzugeben, womit der Spannungszustand bestimmt ist. Neben den Felduntersuchungen sollten auch mechanische Pruefungen im Labor vorgenommen werden. Praktische Beispiele runden die Ausfuehrungen ab.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 141-50
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242034
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:24AM