DAS OEPNV-SYSTEM FREIBURG - EIN NEUES STEUERUNGSVERFAHREN ZUR BEVORRECHTIGUNG DES OEPNV AN LICHTSIGNALANLAGEN

Mit dem Neubau der Stadtbahnstrecken in Freiburg im Breisgau im Jahr 1983, also zu einer Zeit, von der ab mikroprozessorgesteuerte Lichtsignalanlagen zur Verfuegung standen und bereits erprobt waren, wurde ein neues Steuerungsverfahren zur Bevorrechtigung des OEPNV an signalgeregelten Knotenpunkten entwickelt. Das Verfahren erhielt die Bezeichnung "OEPNV-System Freiburg". Das fr die Stadtbahn Freiburg neu entwickelte Steuerungsverfahren ist unter anderem durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet: Die Stadtbahnzuege sind bevorrechtigt oder koennen mit eingeschraenkter Bevorrechtigung die signalgeregelten Knotenpunkte mit Annaeherungsgeschwindigkeiten von bis zu 70 km pro Stunde befahren; in den Koordinierungen des Individualverkehrs Gruene Wellen werden fuer alle Knotenpunktszufahrten verkehrsabhaengige Gruenzeitmodifikationen vorgesehen, die als Freigabezeiten fuer den OEPNV genutzt werden koennen; nach erfolgten Zugabmeldungen werden die Zwischenzeiten extrem kurz geschaltet; jedem Stadtbahnzug wird grundsaetzlich sein eigenes Frei-Signal zugeordnet, Folgezuege brauchen jeweils ein neues Frei-Signal; die Dauer von Haltestellenaufenthalten vor den Lichtsignalanlagen wird mit tageszeitlichen Abweichungen in den rechnergesteuerten Signalprogrammen vorgegeben. Das fuer Freiburg entwickelte neue Steuerungsverfahren wurde von den Staedten Karlsruhe, Mannheim und Ludwigshafen uebernommen. Inzwischen haben sich 160 signalgeregelte Knotenpunkte mit dem OEPNV-System Freiburg im Betrieb bewaehrt. Alle Lichtsignalanlagen sind in integrierte Verkehrssteuerungen einbezogen und an Verkehrsrechner angeschlossen, die nach dem Prinzip der zentralen Signalgruppenfernsteuerung arbeiten. Mit dem OEPNV-System Freiburg laesst sich, abhaengig von der Anzahl und Entfernung der Haltestellen, die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von Strassenbahnzuegen von bisher cirka 17 bis 19 km pro Stunde auf etwa 27 bis 30 km pro Stunde anheben.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 56-60
  • Serial:
    • DER NAHVERKEHR
    • Volume: 11
    • Issue Number: 7/8
    • Publisher: ALBA PUBLIKATION, ALFRED VELOEKEN

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01242011
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:24AM