BELAGSVERDICHTUNG MIT VIBRATIONSWALZEN

In der Schweiz wurden die spezifischen Probleme der Verdichtung mit Vibrationswalzen noch nicht als solche auf der Baustelle untersucht. Bei Vibrationswalzen koennen die verschiedenen Parameter einzeln oder zusammen variieren: Gewicht, Geschwindigkeit, Frequenz und Amplitude der Vibration, Anzahl der Walzgaenge usw. Die vorgesehene Forschungsarbeit soll in einer ersten Etappe den Vergleich der Eigenschaften eines verdichteten Belages mit und ohne Einsatz von Vibration ziehen. Bei jeder Versuchsreihe darf lediglich ein einziger Parameter variieren. Der Belag wird nach dem Einbau auf geometrische Eigenschaften geprueft (Griffigkeit, Ebenheit), auf physikalische Eigenschaften (Hohlraumgehalt, Strukturanalyse) und auf mechanische Eigenschaften (monoaxialer Druck, dynamischer Versuch). Eine zweite Etappe sieht die Erarbeitung eines "Massnahmenkatalogs" fuer den Einsatz von Vibrationswalzen vor. Somit sollten die Erkenntnisse und die Folgerungen sofort in der Praxis anwendbar sein. (A)