ERNEUERUNG UND RATIONALISIERUNG DER EISENBAHN IN OESTERREICH

Die Eisenbahnen in Europa, zum Grossteil im 19. Jahrhundert erbaut, befinden sich in einem Strukturwandel, der vor allem durch Erneuerung und Rationalisierung gekennzeichnet ist, wodurch eine erhoehte Wettbewerbsfaehigkeit auf dem Verkehrsmarkt erreicht werden soll. Diesbezuegliche Massnahmen, die im Rahmen des Unternehmenskonzeptes 1975 bis 1985 beziehungsweise des Konzeptes Neue Bahn von 1987 von den Oesterreichischen Bundesbahnen gesetzt wurden sowie deren bisherige Erfolge werden beschrieben. Ferner werden allgemeine Ueberlegungen ueber Leistungsfaehigkeit und Geschwindigkeit im Zusammenhang mit der Modernisierung erlaeutert.

  • Authors:
    • Jaworski, Robert
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241994
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:24AM