RICHTLINIEN FUER LICHTSIGNALANLAGEN - EIN KOMMENTAR ZUR AUSGABE 1992

Es werden die wesentlichen Ziele der Neufassung 1992 der RiLSA dargestellt und im Bezug zur Ausgabe 1981 kommentiert. Schwerpunktmaessig behandelt werden die Berechnungen der Zwischenzeiten, die Beschreibung der Steuerungsverfahren und die besondere Beruecksichtigung der Fussgaenger bei der Lichtsignalsteuerung. Bei der Zwischenzeitenberechnung wird der bekannte fahrdynamische Ansatz beibehalten. Neu eingefuehrte Begriffe und Aenderungen bei Berechnungsannahmen werden erlaeutert. Im Gegensatz zu den relativ abstrakten Anwendungsempfehlungen in den RiLSA 81 werden in der Ausgabe 1992 die Steuerungsverfahren, die Erfassung der Messwerte und die besonders vorteilhaften oder eher zu vermeidenden Einsatzbedingungen ausfuehrlich beschrieben. Der Kommentar gibt Hintergrundinformationen und erklaert die Auswahl und die Darstellung der Beispiele. Die Aussagen der RiLSA 92 zur besonderen Beruecksichtigung der Fussgaenger werden unter Bezugnahme auf die VDI-Richtlinien zur Technikbewertung einer ausfuehrlichen Wuerdigung unterzogen. Der Kommentar schliesst mit einem Ausblick auf bereits in Arbeit genommene punktuelle Vertiefungen und Ergaenzungen der RiLSA 92.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241868
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:20AM