RAUMORDNUNGSVERFAHREN MIT INTEGRIERTER UMWELTVERTRAEGLICHKEITSPRUEFUNG - AUFGABEN, INHALT, STRUKTUR UND ABLAUF

Nach den Zielen, Aufgaben und dem materiellen Inhalt des Raumordnungsverfahrens (Rechtsgrundlagen und Verwaltungsvorschriften; Erfordernisse der Ueberoertlichkeit: Wirkungsweise; Erfordernisse der Raumordnung und Landesplanung; Ziele der Fachplanungen; Umweltbezogene Leitsaetze und Pruefauftraege der Gesetze; Bewertung der Umweltvertraeglichkeit entsprechend UVPG; Bedeutung der gesamten raumordnerischen Beurteilung) werden die Methodik der Standort- und Trassenuntersuchung (Rolle und Bedeutung des Suchprozesses; Beschreibung der Vorhabenseigenschaften; Beschreibung der Vorhabensanforderungen; Untersuchungsraeume und Untersuchungstiefen; Erfassung von Wirkungen und Wechselwirkungen) und der Abwaegungs- und Entscheidungsprozess dargestellt (Planungs- und Entscheidungsschritte; Pruefung und Abwaegung der Moeglichkeiten; Verfahrensfragen und Abwaegungsprobleme). Die abschliessenden Ueberlegungen und Empfehlungen gelten der Abgrenzung zum fachgesetzlichen Zulassungsverfahren, der Verfahrensbeschleunigung und Akzeptanz und Empfehlungen zur kuenftigen Handhabung (Methodik der Standort- und Trassenwahl; Methodik der Ermittlung der Umweltwirkungen; Raumordnerische Abwaegungsentscheidungen; raeumliche und inhaltliche Abgrenzung zum Zulassungsverfahren; Beschleunigung und Akzeptanz).

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241703
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:17AM