ERKENNTNISSE AUS DEN UNTERSUCHUNGEN ZUM INTEGRIERTEN VERKEHRSKONZEPT STUTTGART

Im integrierten Verkehrskonzept Stuttgart wurde untersucht, welche Alternativen der Verkehrsinfrastrukturpolitik fuer diesen Raum denkbar sind und welche Rolle diese Alternativen zur Loesung der Probleme und zur Staerkung der Wettbewerbsposition des Grossraums Stuttgart spielen koennen. Im Vergleich zum Ausgangspunkt, dem Trendszenario, werden zwei alternative Szenarien erstellt und jeweils mit und ohne Road-Pricing-Konzept fuer den Ballungskern (Landeshauptstadt Stuttgart) hinsichtlich ihrer Wirkungen beurteilt. Dem Szenario A liegen unter anderem eine staerker und punktfoermig verdichtete Siedlungsstruktur, eine intensivere Verknuepfung der Verkehrssysteme, ein umfangreiches System von Ortsumgehungen sowie eine wesentliche Erweiterung der P+R-Kapazitaeten und des OEPNV-Angebots zugrunde. Der strategische Schwerpunkt von Szenario B liegt dagegen in der Reduzierung von MIV-Fahrleistungen durch gravierende restriktive Massnahmen im Bereich der Strasseninfrastruktur, insbesondere auf bestehenden und zukuenftigen OEV-Achsen. Diese Massnahmen werden von einem umfangreichen Ausbau des S- und Stadtbahn-Netzes und einer wesentlichen Verbesserung des gesamten OEV-Angebotes begleitet. Der Beitrag schaetzt Wirkungen ab und kommt zu den Schlussfolgerungen, dass beide Szenarien in ihrer antagonistischen Auslegung jeweils nur einen Teil der Probleme des Ballungsraumes zu loesen vermoegen, dass aus der vorliegenden Untersuchung jene Massnahmen aus beiden Konzepten herausgeloest werden muessen, die gemeinsam ein sinnvolles kombiniertes Konzept ergeben und dass Road-Pricing ein gutes Instrument zur Unterstuetzung aller Massnahmen darstellt.

  • Authors:
    • Schoenharting, J
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241644
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:15AM