UNTERSUCHUNG VON UMFANG UND URSACHEN DES NOTWENDIGEN AUTOVERKEHRS UNTER BERUECKSICHTIGUNG DER ZUSAMMENHAENGE ZWISCHEN STADT UND VERKEHR

Das Vorhaben dient der Ermittlung von Umfang und Ursache fuer notwendigen Autoverkehr. Mit einem entwickelten Modell lassen sich die Vermeid- und Verlagerbarkeit von Teilverkehren berechnen sowie in Szenarien Massnahmen untersuchen und bewerten. Fuer zwei Modellstaedte werden Untersuchungen zum notwendigen Autoverkehr differenziert nach Stadtstrukturtypen und Verkehrszwecken durchgefuehrt. Es werden Szenarien erarbeitet, fuer deren Umsetzung zeitlich, inhaltlich und raeumlich abgestimmte Handlungsstrategien zur Reduzierung des notwendigen Autoverkehrs durch Vermeidung und modale Verlagerung nach staedtebaulichen und oekologischen Zielsetzungen aufgezeigt werden. Fuer die Stadtstrukturtypen werden Anteile des notwendigen Autoverkehrs in Abhaengigkeit von verschiedenen Parametern ermittelt, womit ein uebertragbarer Ansatz zur Abschaetzung erarbeitet wird. Es werden Empfehlungen ueber Massnahmen und Konzepte zur Reduzierung des notwendigen Autoverkehrs abgeleitet.