GRUNDLAGEN ZUR BEMESSUNG FLEXIBLER STRASSENKONSTRUKTIONEN MIT TRAGSCHICHTEN OHNE BINDEMITTEL

In seiner Habilitationsschrift wertet der Autor die seit ueber 10 Jahren am Lehrstuhl Verkehrsbau der TH Dresden laufenden theoretischen und experimentellen Untersuchungen ueber Strassenbefestigungen mit Tragschichten ohne Bindemittel aus. Der Schwerpunkt seiner Arbeit bestand in der Formulierung eines Stoffgesetzes zur Erfassung des nicht linear-elastischen Spannungs-Verformungsverhaltens der ungebundenen Strassenbaustoffe. In Vergleichsrechnungen konnte nachgewiesen werden, dass die mit nicht linear-elastischen Berechnungskennwerten ermittelten Spannungen groesser sind, als die mit linear-elastischen Annahmen berechneten. Da die Abweichungen der Ergebnisse in unterschiedlicher Groesse auftreten, ist die Korrektur mit Hilfe eines pauschalen Faktors nicht moeglich. Der Autor zeigt aber einen Weg auf, wie das Spannungs-Verformungsverhalten durch Anwendung der Finite-Elemente-Methode erfasst werden kann.

  • Corporate Authors:

    TECHNISCHE UNIVERSITAET DRESDEN, FAKULTAET BAU-, WASSER- UND FORSTWESEN, ABTEILUNG BAUINGENIEURWESEN

    MOMMSENSTR. 13
    DRESDEN,   DEUTSCHLAND BR  D-01069
  • Authors:
    • Wellner, F
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 193S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241495
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:11AM