FLUGASCHEVERWENDUNG IM STRASSENBAU IN UNGARN

In Ungarn fallen jaehrlich 5 Millionen Tonnen Braunkohlenflugaschen an, von denen bis 18 Prozent im Bauwesen verwendet werden. Der Einsatz im Strassenbau erfolgt von Dammbauten ueber Tragschichten bis Fuellern fuer Asphaltgemische. Werden Flugaschen als Bindemittel verwendet, erfolgt der Nachweis der puzzolanischen Aktivitaeten und des Kalkgehaltes mit einem Messgeraet, das die Werte innerhalb von Minuten liefert. Nach einem neuen Verfahren ist der Einsatz von Flugasche in Verbindung mit kalkonischer Bitumenemulsion moeglich. Von der Emulsion haften die positiven Bitumenteilchen am Mineral, und es bleibt ein saures Wasser in den Hohlraeumen zurueck, das die weitere bituminoese Bindung verhindert. Das hydraulische Bindemittel bindet das Wasser. Im Ergebnis wird eine hoehere Festigkeit und Tragfaehigkeit erreicht. Der Einsatz erfolgte bisher bei Trag- und Deckschichten untergeordneter Strassen.

  • Authors:
    • SZARVADI, C
  • Publication Date: 1989

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241346
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:07AM