ENTWURFSSTANDARDS FUER KNOTENPUNKTE AN ORTSUMGEHUNGEN

Die geltenden Entwurfsrichtlinien fuer Knotenpunkte und Streckenabschnitte differenzieren die Elemente der Linienfuehrung, die Querschnitte und die Knotenpunkte vorrangig nach Strassenkategorien und Verkehrsstaerken. Aus diesem Grunde wurden die Entwurfsstandards fuer Knotenpunkte an Ortsumgehungen untersucht, die neben den Knotenpunktformen auch den Einfluss knotenpunktfreier Streckenabschnitte in eine ganzheitliche Abwaegung der Einflussfaktoren aus den Zielfeldern Verkehrssicherheit, Verkehrsablauf, Umweltvertraeglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Verbindungsqualitaet einbeziehen. Neben der Auswertung vorhandener Untersuchungen wurden empirische Untersuchungen durchgefuehrt. Die Unfallursachen von vielen schweren Unfaellen an Knotenpunkten nach der Grundform IV wurden mit hohen Risikoverhalten bei laengeren Wartezeiten in Verbindung mit hohen Geschwindigkeiten und unguenstigen Blickwinkeln geklaert. Es wurden der Einfluss der knotenpunktfreien Streckenabschnitte und der Reisegeschwindigkeiten einbezogen. Mit Hilfe von Vorher-Nachher-Untersuchungen wurden die Auswirkungen der Signalisierung von Knotenpunkten nach der Grundform IV auf den Verkehrsablauf und die Verkehrssicherheit untersucht. Es wurden Empfehlungen erarbeitet, die nach Verbindungsqualitaet und Knotenpunktbelastungen differenziert, verschiedene Knotenpunktformen in Abhaengigkeit von Knotenpunktabstaenden, Elementen und den uebrigen Bewertungskriterien aus den oben genannten Zielfeldern anbieten.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 609-14
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241337
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:07AM