AUSWIRKUNGEN VON ROAD PRICING

Ausgehend von den erwarteten Steigerungen im Personen- und Gueterverkehr und von den Problemen, die der Autoverkehr in Ballungsraeumen verursacht, werden in dem Aufsatz die Moeglichkeiten von Road Pricing-Modellen diskutiert und ihre Auswirkungen unter Beruecksichtigung der verkehrs- und umweltpolitischen Rahmenbedingungen abgeschaetzt. Ein wichtiger Aspekt sind die sogenannten externen Kosten des Autoverkehrs und die Rolle des OEPNV als Element eines regionalen Verkehrsmanagement-Konzepts. Die verschiedenen Arten von Strassenbenutzungsgebuehren und die bisherigen Erfahrungen im Ausland werden erlaeutert, ausserdem wird die Wirkung anderer preispolitischer Instrumente, wie zum Beispiel Mineraloelsteuer, Kfz-Steuer, Parkraumbewirtschaftung, analysiert. Der Road Pricing Begriff wird auf elektronische Systeme beschraenkt. Fuer dieses Instrument werden die verkehrlichen, die raeumlich/staedtebaulichen sowie die oekologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen im einzelnen dargestellt (technisch machbar, sozial vertraeglich) und Umsetzungsaspekte erlaeutert. Im Fazit wird dem Road Pricing eine grosse Bedeutung im Rahmen des Verkehrsmanagements zuerkannt, wobei sich die Umsetzung am OEPNV-Ausbau orientieren sollte. Die politische Durchsetzbarkeit wird derzeit als fraglich angesehen.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 13-20
  • Serial:
    • DER NAHVERKEHR
    • Volume: 11
    • Issue Number: 5
    • Publisher: ALBA PUBLIKATION, ALFRED VELOEKEN

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241322
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:07AM