SYSTEMATISIERUNG VON ZIELEN UND MASSNAHMEN DER STAEDTISCHEN VERKEHRSPLANUNG

Aus einer Zusammenschau der bisherigen Erfahrungen anhand von Konzeptions-Recherchen, Fall-Studien und Wirksamkeitsanalysen werden Empfehlungen formuliert, wie Bedingungen, Moeglichkeiten, Kosten und Realisierungsperspektiven von Massnahmen-Konzepten zur Beeinflussung der Verkehrsmittelwahl abgeschaetzt und somit den kommunalen Entscheidungstraegern eine Entscheidungshilfe fuer die Entwicklung verkehrspolitischer Konzepte an die Hand gegeben werden kann. Die Entwicklung eines allgemeinen Verkehrskonzeptes erfolgt ueber ein Ziel-Mittel-System, das die Zusammenhaenge zwischen den verkehrspolitischen Zielen und den zugehoerigen Mitteln verdeutlicht. Die allgemein gueltigen verkehrspolitischen Ziele, wie Foerderung der Umweltqualitaet und Foerderung der Wirtschaftskraft, werden aus der allgemeinen politischen Wertehaltung abgeleitet. Die Bedeutung dieses Vorgehens liegt in der Systematisierung der Zusammenhaenge. Die Massnahmen, die zur Realisierung der Ziele eingesetzt werden koennen, werden im einzelnen erlaeutert und in ihrer Wirkung beschrieben. Der Anhang enthaelt zwei Verfahren zur Abschaetzung der Bedienungshaeufigkeit im OEPNV in Abhaengigkeit von der Stadtgroesse beziehungsweise Berechnung des Parksuchverkehrs.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241223
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:04AM