BEMESSUNGSTECHNISCHE ASPEKTE BEI DER ERHALTUNG VON VERKEHRSFLAECHEN

Eine "bemessungswirksame" Tragfaehigkeitssteigerung wird im allgemeinen nur der Massnahmeart "Erneuerung" zugesprochen. Fuer den Bereich der Erneuerung stehen seit Anfang diesen Jahres mit den "Richtlinien fuer die Standardisierung des Oberbaues bei der Erneuerung von Verkehrsflaechen, Entwurf 1991" (RStO-E) standardisierte Regelungen zur Verfuegung, um den Gebrauchswert einer Verkehrsflaeche vollstaendig und laengerfristig wiederherzustellen und/oder sie an die gestiegenen Verkehrsbelastungen anzupassen. Eingehende Erhebungen der Bau- und Erhaltungsgeschichte ausgewaehlter Streckenabschnitte in Westdeutschland und auf dem Gebiet der ehemaligen DDR zeigen jedoch, dass selbst bei schwerwiegenden Substanzmaengeln aus welchen Gruenden auch immer Erhaltungsstrategien mit mehreren Folgen von Instandsetzungsmassnahmen gewaehlt werden - die daraus zu einem befriedigenden Langzeitverhalten der instandgesetzten Befestigungen fuehren koennen. Dieses ist nicht auf eine direkte Verstaerkungswirkung der aufgebrachten (duennen) Schichten zurueckzufuehren, sondern auf den damit erzielten Abdichtungseffekt.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 257-67
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241166
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:03AM