CORE - KOMMUNIKATION, KOORDINATION, KONFLIKTLOESUNG - INTEGRIERTES VERKEHRSMANAGEMENT IM HERZEN NORDRHEIN-WESTFALENS

Das Projekt CORE (COrridor ueber Rhein-Ruhr nach Europa) ist die nationale Komponente des DRIVE II-Forschungsprojektes V2022 EUROTRIANGLE, an dem Flandern, Wallonien und Nordrhein-Westfalen beteiligt sind. CORE ist ausgerichtet auf die Entwicklung und systemtechnische Realisierung eines integrierten, multimodalen Verkehrsmanagement- und -informationssystems fuer den Fernstrassenbereich im Rhein-Ruhr-Raum. Durch gezielte, bedarfsgerechte Verkehrsbeeinflussung, situationsangepasste Verkehrsinformation und verstaerkte Kooperation zwischen den Verkehrstraegern motorisierter Individualverkehr und oeffentlicher Personennahverkehr sollen zeitliche und oertliche Verkehrsspitzen auf Autobahnen in Ballungsgebieten entzerrt werden. Die Umsetzung dieser Ziele erfordert Aktivitaeten in zahlreichen verkehrstechnischen Einzelsystemen, die integrativ in das Verkehrsmanagementsystem Rhein-Ruhr einfliessen sollen. Dazu zaehlen nicht nur Verfahren zur fruehzeitigen Stoerfallentdeckung und -behandlung, sondern auch der Einsatz von automatischen Bildverarbeitungssystemen und Methoden zur Optimierung des Rampenzuflusses (Zuflussregelung). Zur Unterstuetzung der Verkehrsbeeinflussungsmassnahmen auf den Autobahnen soll ein Verkehrsinformationssystem aufgebaut werden, an dessen Entwicklung der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) massgeblich beteiligt ist.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01241087
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 1:01AM