DER BRUECKENQUERVERSCHUB VOM 19. APRIL 1993

Der Brueckenquerverschub der neuen RhB-Landquartbruecke um 10 m war ein entscheidender Schritt innerhalb des gesamten Bauablaufs. Die anspruchsvolle Aufgabe war unter engen Zeitgrenzen bei Wahrung aller Sicherheitsaspekte und Toleranzanforderungen zu bewaeltigen. Innerhalb von 8 Stunden reiner Vorschubzeit war der Brueckentraeger mit einer Gesamtlast von 64'000 kN an seinem endgueltigen Standort. (A*)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01240417
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:25AM