STRASSENVERKEHRSSICHERHEIT IM JAHRE 1994

Gegenueber 1993 erhoehte sich die Zahl der Verkehrsunfaelle mit Personenschaden in Oesterreich nur geringfuegig um 0,5 Prozent auf 42.015 , die Zahl der im Strassenverkehr toedlich verunglueckten Verkehrsteilnehmer stieg dabei aber von 1.283 im Vorjahr auf 1.338 an, also um 55 Personen. Dies ist ein Anstieg um 4,3 Prozent. Das Unfallgeschehen wird detailliert nach Tagesstunden, Monaten, regionalen Gesichtspunkten, Altersklassen, Alkohol- und Kinderunfaellen ausgewiesen. Weiters enthalten sind Uebersichten zu Unfaellen mit Personenschaden, Verletzten und Toten nach Ortsgebiet, Freiland und Strassenarten, zu Fuehrerscheinbesitz, Lenkerberechtigungen und zum Kfz-Bestand. Ebenso enthalten sind die Unfallzahlen mit Sachschaden. (KfV/H)

  • Availability:
  • Corporate Authors:

    OESTERREICHISCHES STATISTISCHES ZENTRALAMT (OESTZ)

    ,    
  • Publication Date: 1995

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01240313
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV)
  • ISBN: 3-7046-0757-6
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:23AM