HELMTRAGEQUOTEN VON RADFAHRERN IM INNERORTSBEREICH

In den alten und den neuen Bundeslaendern werden in jeweils vier Staedten die Helm- und Schutzkleidungsquoten der motorisierten Zweiradfahrer und die Helmtragequoten von bis zu 6.000 Radfahrern erfasst. Seit 1992 zeigt sich in West und Ost eine leichte Erhoehung der immer noch sehr geringen Helmtragequoten von zunaechst 2 Prozent bis jetzt 5 Prozent aller beobachteten Radfahrer. Dieser Anstieg wird vor allem durch Kinder und Jugendliche verursacht. Der Anstieg der Quoten, der bei den juengeren Altersgruppen von 1992 bis 1994 zu beobachten ist, laesst langfristig weitere Verbesserungen erwarten, da viele Kinder, die sich von vornherein an den Helm gewoehnt haben, diese Gewohnheit offensichtlich ueber das Kindesalter hinaus beibehalten.

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01240138
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:18AM