BRUECKENABDICHTUNG MIT FLUESSIGKUNSTSTOFFEN

Bei dem vorgestellten System einer Fluessigkunststoffolie handelt es sich um ein mechanisch hochwertiges Polyurethan-Elastomer, gebildet aus zwei lagerstabilen, hochreaktiven, loesemittel- und weichmacherfreien Rohstoffkomponenten. Bei den beiden Komponenten handelt es sich um ein Polyol sowie ein Polyisocyanat. Aufgrund der elastischen und rissueberbrueckenden Eigenschaften, sowie der vollflaechigen und nahtlosen Applikation auf Bruecken, sowie der Anpassung auch beim Vorhandensein von schwierigsten Bauteilen wie Isolationsanschluss, Rohrleitungen, Kanalschaechten und sonstigen Einbauteilen bei Brueckenbauwerken, hat sich das Material im Laufe der Jahre bewaehrt. Aufgrund dieser Tatsache wurde Ende 1987 vom Bundesministerium fuer Verkehr eine neue Vorschrift fuer die Abdichtung von Betonbrueckentafeln herausgegeben, in der die Fluessigfolie als vollflaechig beklebte Bauweise verankert ist. Wirtschaftliche Vorteile der Fluessigfolie, wie grossflaechige, rationelle und praxisgerechte Verarbeitung vor Ort im Zusammenhang mit der Funktionssicherheit und Langlebigkeit der Abdichtung, sorgen beim Bauwerk fuer - eine Verlangsamung des Alterungsprozesses; - eine Verbesserung der Sicherheit und Funktionstuechtigkeit; - eine Erhoehung der Standzeiten; - eine Senkung der Reparaturkosten, und - eine Erhoehung des Nutzwertes. (A*)

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01240109
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:18AM