EINSATZ DES DEFLEKTOGRAPHEN "LACROIX" IN BRANDENBURG

Fuer die notwendigen Erneuerungsmassnahmen zur Anpassung des brandenburgischen Strassennetzes an die erhoehten Anforderungen des gegenwaertigen und zukuenftigen Verkehrsaufkommens ist eine sorgfaeltige Bewertung der Restsubstanz der vorhandenen Befestigung unabdingbar. Der hier vorgestellte Deflektograph "Lacroix" ist eines von mehreren zur Erfassung des Tragfaehigkeitszustandes eingesetzten unterschiedlichen Messsystemen. Seine besondere Messtechnologie und der spezielle Auswertemodus sind bestens zur Bestimmung der Resttragfaehigkeit (Gesamtkonstruktionsverhalten) geeignet. Als Ergebnis statistischer Bearbeitung werden homogene Abschnitte gleicher Tragfaehigkeit gebildet. Auf dieser Grundlage koennen weitere notwendige Untersuchungen (Bohrkernentnahmen, Sondierungen) gezielt festgelegt werden. Die Zusammenfassung der Lacroix-Messergebnisse mit den Ergebnissen der Folgeuntersuchungen ermoeglicht eine wesentlich bessere Einordnung der Restkonstruktion in die jeweilige Erneuerungsklasse entsprechend der RSTO-E, Entwurf 91. Damit ist ueber Variantenuntersuchungen eine optimale abgestimmte Erneuerungsmassnahme moeglich.

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 277-82
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01239947
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:14AM