KRAGARME VON FAHRBAHNPLATTEN FUER BETON- UND STAHLVERBUNDBRUECKEN (SCHLAFFE BEWEHRUNG ODER QUERVORSPANNUNG)

Ein Teilproblem bei der Festlegung des Ueberbauquerschnittes von Bruecken ist die Ausbildung der Kragplatten hinsichtlich ihrer Abmessungen und Bewehrungsart. Die vorliegende Untersuchung fuer die Ausbildung von Kragplatten bietet entsprechende Entscheidungshilfen bei der Entwurfsbearbeitung und der Beurteilung von Ausschreibungsunterlagen fuer die Dimensionierung von Kragplatten und deckt den gesamten Bereich der zur Zeit angewendeten Querschnittstypen der Beton- und Stahlverbundbruecken ab. Enthalten sind Bemessungsgroessen fuer verschiedene Bewehrungsarten und Abgrenzungen zwischen den in Querrichtung schlaff bewehrten und den vorgespannten Platten. Die Kriterien der Durchbiegungsbegrenzung und der Betonermuedung sind nicht erfasst. Die Ergebnisse der Berechnungen wurden graphisch ausgewertet und basieren auf den Parametern "Plattendicke am Kragarmansatz" und "Kragarmlaenge". Die Anwendung der aufgestellten Diagramme wird an sechs verschiedenen Beispielen erlaeutert. Bericht zum Forschungsprojekt 15.224 R 93 F (IDS-Nummer 704848) des Bundesministeriums fuer Verkehr.

  • Corporate Authors:

    RUHRBERG INGENIEURGEMEINSCHAFT

    HOMERTSTR. 10
    HAGEN,   DEUTSCHLAND BR  D-58091

    VERKEHRSBLATT VERLAG GMBH

    HOHE STR. 39
    DORTMUND,   DEUTSCHLAND BR  D-44139

    BUND-LAENDER-FACHAUSSCHUSS BRUECKEN- UND INGENIEURBAU

    ,    

    Bundesministerium fuer Verkehr - Abteilung Strassenbau -, Bonn (DEU)

    ,    
  • Authors:
    • Neumann, W
  • Publication Date: 1994

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 56S/65S

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01239613
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:06AM