MESSUNGEN AN EINER BUNDESAUTOBAHN MIT DUENNER ASPHALTSCHICHT AUF EINER NEUEN BETONDECKE (A93 BEI BRANNENBURG)

Bei der Erneuerung einer Bundesautobahn der Bauklasse SV im Tiefeinbau ist vorgesehen, statt der 26 cm dicken Betondecke nach RStO 86/90 eine einschichtige, 24 cm dicke Betondecke, hergestellt aus Recycling-Baustoffen, mit einer Ueberdeckung aus 3 cm Splittmastixasphalt (SMA) einzubauen. Diese neue Bauweise soll durch begleitende Messungen bezueglich der Gleichwertigkeit zur Standardbauweise sowie des Langzeitverhaltens, insbesondere des Verhaltens der Fugen, untersucht werden. Vorgesehen sind Messungen des Tragverhaltens vor und nach Aufbringen des SMA, der Temperatur, des Zustandes und des Tragverhaltens der neuen Bauweise ueber einen Zeitraum von circa 3 Jahren und des Tieftemperaturverhaltens von Pruefkoerpern.