BESCHLEUNIGTE ERHAERTUNG VON BETON DURCH MIKROWELLEN

Seit der Baustoff Beton fuer die Herstellung von Fertigteilen umfangreiche Verwendung findet, gibt es Bestrebungen, die Erhaertungsdauer des Betons besonders in seiner Fruehphase zu verkuerzen, um die Produktionsprozesse zu beschleunigen. Im vorliegenden Beitrag werden der Stand der Forschung und die bisher vorliegenden Erkenntnisse beim Einsatz von Mikrowellen fuer diese Prozesse beschrieben. Nach den bisher durchgefuehrten grosstechnischen Versuchen laesst sich die Frueherhaertung des Betons bei der Behandlung mit Mikrowellen bei gleichen Temperaturen wie bei der herkoemmlichen Erhaertung auf die Haelfte der Zeitspanne reduzieren. Die Wirkungsmechanismen, die zu diesem Phaenomen fuehren, sind bisher noch nicht bekannt. Durch die Nachbehandlung mit Mikrowellen ist eine Verkuerzung der Behandlungsdauer zur Frueherhaertung von 10 auf 5 Stunden moeglich, wodurch eine Produktionssteigerung um 70 Prozent in den Fertigteilwerken sowie erhebliche Reduzierungen der Kosten erreichbar sind. Weitere Effekte werden durch den Einsatz beweglicher Mikrowellenleiter und die Verwendung von alternierender Bestrahlung mit definierten Ruhepausen erwartet.

  • Availability:
  • Authors:
    • DELLA BELLA, G
    • LAI, S
    • PINNA, M
  • Publication Date: 1993

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01239464
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:03AM