TECHNISCHE REGELWERKE UND ENTWICKLUNGEN BEI ERDARBEITEN IM STRASSENBAU

In vereinfachter Rueckschau werden wesentliche Entwicklungen der Erdbautechnik in Verbindung mit den Regelwerken dargestellt. Die technischen Regelwerke wenden sich an die Auftraggeber und Auftragnehmer mit dem Ziel der Vereinheitlichung bei Baustoffen und Bauausfuehrung und der Erleichterung der Planung, Vertragsgestaltung und -erfuellung. Dabei spiegeln die technischen Regelwerke den Stand der technisch-wissenschaftlichen Erkenntnisse und die anerkannten Regeln der Strassenbautechnik wieder. Die Regelwerke rangieren in ihrer Bedeutung von Allgemeinen und Zusaetzlichen Vertragsbedingungen (ATV beziehungsweise ZTV) ueber Technische Lieferbedingungen, Technische Pruefvorschriften, Technische Bedingungen (TB) und Richtlinien bis zu Merkblaettern. Die technischen Regelwerke werden durch Empfehlungen, Hinweise und Grundsaetze ergaenzt. Die historische Entwicklung der Regelwerke aus den 30er Jahren bis zur heutigen Zeit wird beschrieben und auf einige besondere Merkmale bei der Baugrund- und Trassenwahl, bei Baustoffen und Bauverfahren sowie auf Impulse zur Rationalisierung und Kosteneinsparung im Erdbau hingewiesen. Aktuelle Aufgaben in den neuen Bundeslaendern stellen den Strassenbau vor besondere Probleme, da hier die Verkehrsmenge und die Verkehrslasten sprunghaft angestiegen sind. Die kritischen Bereiche werden aufgezeigt.

  • Authors:
    • NEUSSNER, E
    • Wittmann, E
  • Publication Date: 1995

Language

  • German

Media Info

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01239452
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 20 2010 12:02AM