POTENTIALABSCHAETZUNG FUER DIE AKZEPTANZ EINES NEUEN MOTORISIERTEN ZWEIRADES IM STADTVERKEHR

Die heutigen und kuenftigen Verkehrsprobleme in Staedten und Ballungsgebieten koennen nicht durch das Auto geloest werden. Es stellt sich daher die Frage, welchen Loesungsbeitrag die Entwicklung eines stadtvertraeglichen "neuen motorisierten Zweirades" (NMZ) leisten kann. Dieses Fahrzeug soll die Vorteile des herkoemmlichen Zweirades mit denen des Pkw verbinden. Im Beitrag werden die Anforderungen an ein derartiges NMZ definiert. Wesentlicher Bestandteil des NMZ-Konzeptes ist auch eine auf das NMZ abgestimmte Infrastruktur. Als Leitlinie dafuer gilt das sogenannte Zonenkonzept. Die Zugaenglichkeit fuer den Autoverkehr nimmt in Richtung Stadtzentrum ab, waehrend das NMZ bis in die Zone 2 - die aeussere Altstadt - voll zufahren darf. Im Rahmen eines Szenarios wird das Benutzerpotential fuer ein derartiges NMZ fuer die Stadt Graz ermittelt. Abschliessend werden die Auswirkungen der Szenarien in Bezug auf Treibstoffverbrauch, Emissionen, Verkehrslaerm, Verkehrssicherheit, Flaechenbedarf und Investitionskosten dargestellt. Titel in Englisch: Potential estimate for the acceptance of a new motorised bicycle in urban traffic. Motorrad. 6. Fachtagung der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Koeln, 4. und 5. Oktober 1994. Siehe auch Gesamtaufnahme der Tagung, IDS-Nummer 334073.

  • Availability:
  • Authors:
    • Sammer, G
    • Fallast, K
    • Wernsperger, F
  • Publication Date: 1994

Language

  • German

Media Info

  • Pagination: 319-29
  • Serial:
    • VDI-Berichte
    • Issue Number: 1159
    • Publisher: VDI Verlag GmbH
    • ISSN: 0083-5560

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01239265
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Nov 19 2010 11:58PM