VERFAHREN UND KRITERIEN ZUR VERKEHRSPLANERISCHEN STANDORTBEWERTUNG IN DER REGION

In den neuen Bundeslaendern werden durch die Gebietskoerperschaften Gewerbestandorte aller Groessenordnungen geplant, erschlossen und angeboten, ohne objektivierbare Massstaebe fuer die Verkehrserschliessung in diese Arbeiten einzubeziehen. Mit dem vorliegenden Angebot wird durch die SNV Studiengesellschaft Verkehr mbH ein Projekt vorgelegt, welches den Gebietskoerperschaften eine Systematisierung von Bewertungskriterien, einen "Katalog von Entscheidungshilfen zur qualitativen und quantitativen Beurteilung der verkehrlichen Lagegunst und Erreichbarkeit von Standorten" und eine Methodik zur Standortauswahl aus verkehrsplanerischer Sicht zur effektiveren Bearbeitung von Standortentscheidungen in die Hand gibt. Die vielfaeltigen Arbeitsergebnisse des Anbieters im Bereich der kommunalen, regionalen und ueberregionalen Verkehrsplanung und Standortkonzeptionen sowie der raumordnerischen Bewertung von BAB-Trassenvarianten fliessen in die Beurteilung ein.Am Beispiel eines Kataloges von Standortangeboten Suedthueringens wird in Zusammenarbeit mit der IHK Suedthueringen die Methodik und die Uebertragbarkeit erprobt.