VSVI Journal 2021: Vernetztes Leben − Traum oder Albtraum?

Die 14 Landesvereinigungen der Straßenbau- und Verkehrsingenieure e. V. (VSVI) vertreten rund 17 000 Mitglieder aus Ingenieurbüros, Bauindustrie und Baugewerbe, Forschung und Lehre, staatlichen und kommunalen Bauverwaltungen und Verkehrsbetrieben und zählen damit zu den größten Ingenieurverbänden in der Bundesrepublik Deutschland. Die VSVI in Nordrhein-Westfalen existiert seit 1965 und präsentiert sich jedes Jahr mit einem Jahresheft. Für das Jahr 2021 wurden Grußworte, Beiträge aus der 55. Mitgliederversammlung am 29. September 2021 in Siegen (unter anderem der Festvortrag zum Thema "Vernetztes Leben – Traum oder Albtraum" von Prof. Tade Spranger). Namen und Notizen und Fachbeiträge (Artikel zu den Themen Ausbau der A 43 im Ruhrgebiet, FGSV-Hinweise zur Verkehrswende im Güterverkehr, kommunale Umsetzungsperspektiven der Verkehrswende im Güterverkehr, Infrastrukturmanagementsystem Dortmund, Umbau AD Heumar und Perspektiven für den Stadtverkehr der Zukunft als Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats im BMDV) zusammengestellt. Den Abschluss bilden Berichte aus nur drei der elf Bezirksgruppen der VSVI NRW – aufgrund der Pandemiebedingungen war das Vereinsleben in den Jahren 2020 bis 2022 zum Erliegen gekommen. (A)

  • Corporate Authors:

    VSVI Journal, Zeitschrift der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure NRW

    ,    
  • Publication Date: 2021

Language

  • German

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References;
  • Pagination: 83p

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01895667
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Oct 9 2023 9:12AM