MAK-Wert für Bitumen: eine Herausforderung für den Asphalt!

Maximum workplace-concentration for bitumen – a challenge for the asphalt!

Die maximale Arbeitsplatz-Konzentration (MAK-Wert) ist die höchstzulässige Konzentration eines Arbeitsstoffs, die die Gesundheit der Beschäftigten nicht beeinträchtigt. Für Dämpfe und Aerosole aus Bitumen wurde nun ein MAK-Wert von 1 mg/m3 festgelegt. Dieser Wert stellt keinen Grenzwert dar, sondern vielmehr eine Empfehlung, die jedoch in der Zukunft zu einem verbindlich einzuhaltenden Arbeitsplatzgrenzwert führen könnte. Da jedoch ein solcher Grenzwert auf dem Niveau des MAK-Werts derzeit beim Einbau von Asphaltmischgut nicht einzuhalten wäre, stellt diese Entwicklung für die Asphaltindustrie eine große Herausforderung dar, die die gemeinsamen Anstrengungen der gesamten Branche erfordert. Eine Branchenlösung zu etablieren, die sowohl den bestmöglichen Schutz von Beschäftigten und Umwelt anstrebt als auch alle bautechnischen Belange im Sinne einer nachhaltigen Konstruktion mit möglichst langer Nutzungsdauer berücksichtigt, sollte angestrebt werden. Darüber hinaus scheint die Förderung von Weiterentwicklungen in den Bereichen Asphalttechnologie, Maschinentechnik sowie Arbeits- und Organisationsstruktur geboten. (A) ABSTRACT IN ENGLISH: The maximum workplace-concentration (MAK value) is the maximum permissible concentration of a substance that does notaffect the workers’ health. For vapors and aerosols from bitumen, a MAK value of 1 mg/m3 has been established. However, thisvalue is not a limit, but rather a recommendation, but in the future this could lead to a mandatory occupational exposure limit.However, as such a threshold at the level of MAK would not be met at present for asphalt laying, this development represents amajor challenge for the asphalt industry, which requires the combined efforts of the whole industry. Establishing an industrysolution aiming at the best possible protection of employees and the environment as well as taking into account all civil engineeringconcerns in terms of sustainable construction with the longest possible service life should be strived for. In addition, thepromotion of further developments in the areas of asphalt technology, mechanical engineering as well as work and organizationalstructure seems to be required.

Language

  • German
  • English

Media Info

  • Media Type: Print
  • Features: Figures; References; Tables;
  • Pagination: pp 497-501
  • Serial:

Subject/Index Terms

Filing Info

  • Accession Number: 01766981
  • Record Type: Publication
  • Source Agency: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)
  • Files: ITRD
  • Created Date: Mar 16 2021 11:04AM